Wohnungsbau-Barometer

Das Wohnungsbau-Barometer zeigt für das zurückliegende Jahr: In einer deutlich entspannteren internationalen Gesamtlage wurden lediglich 293.393 neue Wohnungen geschaffen. Um das Ziel von 400.000 in einem sensiblen Gesamtumfeld zu erreichen, braucht es also Extra-Anstrengungen. Erfahren Sie hier mehr über die nötigen „Zehn Schritte für 400.000“.

 

Die Immobilienwirtschaft schafft Stabilität

Mit einer Bruttowertschöpfung von über 619 Milliarden Euro pro Jahr und rund 3,3 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in knapp 837.000 Unternehmen ist die Immobilienwirtschaft eine tragende Säule der deutschen Volkswirtschaft.

Pressemitteilungen

ZIA zur Kabinettsentscheidung über die CO2-Preisverteilung zwischen Vermietern und Mietern

Das Bundeskabinett hat heute die Neuregelung der CO2-Kostenteilung zwischen Vermietern und Mietern beschlossen.
Der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) sieht die Entscheidung mit gemischten Gefühlen. Dazu sagt ZIA-Präsident Dr. Andreas Mattner: „Die Regierung ist die Sache richtig angegangen, hat aber dann zu kurz gedacht. Ein Stufenmodell zur Verteilung der CO2-Kosten ist im Grundsatz richtig. Nur wurde auf der Zielgeraden der falsche Anknüpfungspunkt gewählt.“ Das Bundeskabinett hätte, so der ZIA-Präsident, „auf den Zustand des Gebäudes abstellen müssen und nicht allein auf den Energieverbrauch laut Heizkostenabrechnung.“ Die jetzt geplante Lösung könne zu einer unfairen Belastung für Vermieterinnen und Vermieter führen, wenn nicht sachgemäß geheizt werde.

ZIA-Dialog Steuern im Café am neuen See in Berlin

Wie lassen sich die Herausforderungen unserer Zeit im Immobilienbereich kon-struktiv angehen und welche steuerlichen Hemmnisse gilt es, bei der Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen im Gebäudesektor zu überwinden? Um insbesondere dieser Frage nachzugehen, lädt der ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, für kommenden Dienstag Top-Finanzpolitiker sowie Steuer-Experten aus der Im-mobilienbranche zum ZIA-Dialog Steuern in das neugestaltete Café am Neuen See in Berlin ein.

Wohnungsbau-Barometer zeigt: Das Ziel „400.000 neue Wohnungen pro Jahr“ erfordert jetzt doppelten Kraftakt

Berlin, 23. Mai 2022 - Die heute veröffentlichten Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen, was für viele Menschen im Alltag mit Händen zu greifen ist: Deutschland kommt nicht schnell genug nach beim Wohnungsbau. Für das Jahr 2021 waren 350.000...

„Arbeitsplan Energieeffizienz“ des BMWK: Gute Ansätze mit Verbesserungspotenzial

Der ZIA unterstützt das Ziel des BMWK, den fossilen Energieverbrauch zu reduzieren und eine dauerhafte, nachhaltige Senkung des Energiebedarfs im Gebäudesektor zu erreichen. Der vorliegende Arbeitsplan Energieeffizienz des BMWK enthält viele richtige Ansätze, so zum Beispiel die Förderung des Umstiegs auf Wärmepumpen und grüne Fernwärme, den Ausbau der solaren Energieerzeugung auf dem Dach und die umfassende Information und Beratung der Verbraucher. Auf der anderen Seite werden alte Punkte, die hinreichend widerlegt wurden, erneut aufgegriffen: Immer mehr Dämmung im Zuge der Erhöhung von Neubaustandards führt beispielsweise nur noch zu geringer Energieersparnis, bei deutlich steigenden Kosten. Und wenn wir die grauen Emissionen mitbetrachten, ist der Klimavorteil selten positiv.

ZIA: Fokussierung auf Gebäudehülle schafft Probleme und löst sie nicht

Der ZIA begrüßt grundsätzlich, dass die Bundesregierung das Gebäudeenergiegesetz modernisieren will. Aber der ZIA lehnt eine einseitige Fokussierung auf die Gebäudehülle ab, da erwiesenermaßen Gewerbeimmobilien aufgrund von mehr Dämmung auch mehr Kühlung benötigen.

Nächste Termine

ZIA-Dialog Steuern

31. Mai 2022 | 18.30 – 22.30 Uhr | Café am Neuen See | Berlin

Innovationskongress

24. November 2022 | Berlin

Nachhaltigkeitskongress

18. Oktober 2022 | Berlin

ZIA-EXPO-Dinner

05. Oktober 2022 | München

Tag der Logistikimmobilie

20. September 2022 | Berlin

Das virtuelle Veranstaltungszentrum des ZIA

Das ist neu! Das ist die Zukunft von Veranstaltungen in Zeiten von Corona: das virtuelle Veranstaltungszentrum des ZIA (VVZ). Hier können Sie aus dem virtuellen Raum an unseren realen Events teilnehmen. Das VVZ ist DER Ausspielort unserer zahlreichen Veranstaltungen. Seien Sie dabei und schauen Sie zu, beteiligen Sie sich via Abstimmungstool TedMe und finden Sie auch später noch Mitschnitte von Events, an denen Sie nicht dabei sein konnten. Ob TDI, TDL oder Online-Pressekonferenz – im VVZ sind Sie sicher und live dabei. Aber natürlich sehen wir Sie auch gerne persönlich in unserem ZIA-Hauptstadtstudio – ganz wie Sie wollen.

Mitgliedsunternehmen und -verbände