Wohnungsbau-Barometer

Das Wohnungsbau-Barometer zeigt für das zurückliegende Jahr: In einer komplexen internationalen Gesamtlage wurden lediglich 295.300 neue Wohnungen geschaffen. Um das Ziel von 400.000 in einem sensiblen Gesamtumfeld zu erreichen, braucht es also Extra-Anstrengungen. Erfahren Sie hier mehr über die nötigen “Zehn Schritte für 400.000”.

 

Die Immobilienwirtschaft schafft Stabilität

Mit einer Bruttowertschöpfung von über 670 Milliarden Euro im Jahr 2022 und rund 3,5 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in knapp 800.000 Unternehmen ist die Immobilienwirtschaft eine tragende Säule der deutschen Volkswirtschaft.

Pressemitteilungen

Immobilienbranche zum Jahreswirtschaftsbericht: „Das Thema Wohnen bekommt endlich das Gewicht, das es dringend braucht“/ „Jetzt sollten die Länder ihrer Verantwortung gerecht werden“

Die Immobilienwirtschaft wertet es als ein starkes Signal, dass die Bundesregierung das Schaffen von Wohnraum im Jahreswirtschaftsbricht ausdrücklich als zentrales Handlungsfeld benennt. Zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit in Deutschland wird „Nachhaltigen und bezahlbaren Wohnraum schaffen“ als eines von zehn Feldern in den Vordergrund gerückt. „Das Thema Wohnen bekommt endlich das Gewicht, das es dringend braucht“, kommentiert ZIA-Präsident Dr. Andreas Mattner.

Frühjahrsgutachten der Immobilienweisen: Rekord-Einbrüche beim Wohnungsbau/Miserable Rahmenbedingungen lähmen Entwicklung/ ZIA warnt: „Nicht sehenden Auges auf ein soziales Debakel zusteuern.“

ZIA-Präsident Dr. Andreas Mattner hat das Frühjahrsgutachten der Immobilienweisen heute vorgestellt und an Bundesbauministerin Klara Geywitz übergeben. Das Kompendium belegt unsichere Aussichten

Immobilienwirtschaft zum neuen Ifo-Geschäftsklima beim Wohnungsbau: „Steuerliche Anreize sind jetzt zwingend“

Die Immobilienwirtschaft nimmt die Nachricht, dass im Januar das Ifo-Geschäftsklima im Wohnungsbau auf ein Rekordtief gesunken ist, alarmiert zur Kenntnis. „Dieser finstere Trend sollte auch bei der Debatte über das Wachstumschancengesetz nicht unbeachtet bleiben“, sagt ZIA-Präsident Dr. Andreas Mattner.

Immobilienwirtschaft warnt: „Steuerliche Anreize für Wohnungsbau nicht mit sachfremden Fragen verknüpfen“

Die Immobilienwirtschaft nimmt die anhaltende Debatte über die Ausgestaltung des Wachstumschancengesetzes besorgt zur Kenntnis. „Die Immobilienwirtschaft braucht jetzt dringend steuerliche Anreize, damit sie wieder so richtig loslegen kann“, drängt ZIA-Präsident Dr. Andreas Mattner.

Studie zu Shopping-Centern belegt: Mit neuer Kreativität und professionellem Management die Trendumkehr geschafft

Shopping-Center in Deutschland haben die Talsohle verlassen und setzen zunehmend neue Akzente fürs soziale Zusammenleben. Dies ist ein zentrales Ergebnis der Studie „Shopping-Center 2024: Bestandsaufnahme und Zukunftsfähigkeit einer Branche“; der ZIA (Zentraler Immobilien Ausschuss e.V.) und EY Real Estate haben sie gemeinsam veröffentlicht.

Nächste Termine

Innovationskongress

12.11.2024 | Berlin

EXPO-Abendveranstaltung

09.10.2024 | München

EXPO Real mit ZIA-Messestand

07.-09.10.2024 | München

Finance Day

14.05.2024 | Berlin

Handelsimmobilienkongress

23./24.04.2024 | Berlin

MIPIM

12.-15.03.2024 | Cannes (Frankreich)

Mitgliedsunternehmen und -verbände