Home - Task Force Energie

Task Force Energie

Die Energiewende ist eines der Kernziele der Immobilienwirtschaft, doch kann diese nur mit wirtschaftlich sinnvollen und technologieoffenen Maßnahmen gelingen. Aus diesem Grund hat der ZIA mit seiner Task Force Energie Vorschläge für die Immobilienwirtschaft zur Erreichung klimapolitischer Ziele erarbeitet und das Papier „Klimapolitik & Immobilienwirtschaft 2030“ vorgelegt. Es befasst sich mit der Energiepolitik der Europäischen Union, des Bundes und der Länder mit Blick auf Immobilien.

 

Die Immobilienwirtschaft ist seit vielen Jahren ein verlässlicher Partner, wenn es um die Erreichung der klimaschutzpolitischen Ziele geht. Wir haben stets eine Vorreiterposition innerhalb der deutschen Industrie eingenommen und werden dies auch weiterhin tun. Wir brauchen jedoch geeignete Rahmenbedingungen für die Schaffung und Erhaltung von bezahlbaren Wohn- und Wirtschaftsimmobilien statt weiter steigende Herstellungskosten, die in keinem wirtschaftlich sinnvollen Verhältnis zur Verbesserung der Ökobilanz stehen. Heutzutage haben wir mehrere technologische Möglichkeiten, um diese zu verbessern, ohne unnötig teure bauliche Maßnahmen vorzunehmen. Diese Ansätze werden wir in der Task Force Energie zusammentragen.

Dr. Andreas Mattner

Präsident des ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss

Kontakt

Sofortprogramm zur Sicherstellung der Wärmeversorgung im Gebäudebereich

Sofortprogramm zur Sicherstellung der Wärmeversorgung im Gebäudebereich

Der ZIA hat mit seiner Task Force Energie ein Sofortprogramm zur Sicherstellung der Wärmeversorgung im Gebäudebereich verabschiedet. Demnach bieten sich insbesondere vier Hebel an, um eine sc...

Mehr erfahren

Klimapolitik & Immobilienwirtschaft 2030

Klimapolitik & Immobilienwirtschaft 2030

Der ZIA bekennt sich zum Pariser Klimaschutzabkommen und unterstützt die Bundesregierung bei der Erreichung der deutschen Klimaschutzziele. Dieses Papier enthält Impulse zu den zentralen klima- u...

Mehr erfahren

CO2-Bepreisung im Wärmemarkt

CO2-Bepreisung im Wärmemarkt

Vor dem Hintergrund der EU-weiten Diskussion zu einer CO2-Bepreisung, den Koalitionsverhandlungen 2017/2018 und der schon bestehenden CO2-Bepreisung z.B. in Dänemark und der Schweiz könnte eine C...

Mehr erfahren