zia_header_top
Home - Pressemitteilungen - ZIA: Einstellung der EH-55-Neubauförderung ist unverantwortlich

ZIA: Einstellung der EH-55-Neubauförderung ist unverantwortlich

Berlin, 08.11.2021 – Zur geplanten Einstellung der Neubauförderung KfW Effizienzhaus 55 für Wohn- und Nichtwohngebäude kommentiert ZIA-Präsident Dr. Andreas Mattner:

„Der Stopp der EH-55-Neubauförderung ist aus sozial-, klima- und wirtschaftspolitischen Gründen falsch und unverantwortlich. Auch wenn der Fokus der Förderung richtigerweise im Bestand liegen muss, sollte die Förderung des Neubaus dort fortgesetzt werden, wo klimapolitisch gewünschte Effizienzstandards wie EH-55 anderweitig nicht wirtschaftlich darstellbar sind. Der Neubau von EH-55 war aufgrund der hohen Standards ohnehin bereits anspruchsvoll – verschärfend kam in den letzten Jahren die massive Baukostensteigerung von 14 bis 17 Prozent hinzu. Ein Verlust dieser Neubauförderung gefährdet die Wirtschaftlichkeit vieler Bauprojekte im Wohn- und Nichtwohngebäude und damit auch das sozialpolitische Ziel, ausreichend bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Darüber hinaus sind auch die negativen Rückwirkungen des Vorschlags auf die dringend notwendige energetische Sanierung des Bestands bislang nicht ausreichend berücksichtigt worden.“

Kontakt

André Hentz
Downloads
211108_PM_ZIA_KfW 55 [PDF | 198 KB]
Download