zia_header_top
Home - Neue Nummer 1 des ZIA: Iris Schöberl zur Präsidentin gewählt

Neue Nummer 1 des ZIA: Iris Schöberl zur Präsidentin gewählt

Goodbye & Hello: Dr. Andreas Mattner hat sich von der ZIA-Spitze verabschiedet, seine Wunschkandidatin Iris Schöberl tritt die Nachfolge an. Einstimmig wurde sie bei der heutigen Mitgliederversammlung zur Präsidentin des Zentralen Immobilien Ausschusses (ZIA) gewählt. Damit stehen erstmals zwei Frauen an der Spitze der Immobilienwirtschaft. Denn seit Beginn dieses Jahres ist Aygül Özkan Hauptgeschäftsführerin des ZIA.

In Ihrer Bewerbungsrede setzte Schöberl erste Akzente, verwies auf überbordenden Regelungsdrang sowie schleppenden Antrags- und Genehmigungsprozesse. „Das darf so nicht weitergehen”, warnt sie. Ein Kernanliegen der neuen Nr. 1: Die Immobilienwirtschaft, die Wirtschaft als Ganzes, muss schneller werden. „Deutschland muss mithalten mit denen, die in anderen Teilen der Welt längst den Erneuerungs-Turbo gestartet haben. Politik und Wirtschaft müssen an Tempo zulegen und im Schulterschluss bürokratische Hürden rigoros beseitigen.“ Mittlerweile sei der Drang zur Regulierung und zur Kontrolle oft so stark, „dass Reporten oft wichtiger ist als Machen“, rügt Schöberl.

Sie warnt vor den Folgen einer ausgebremsten Immobilienwirtschaft für die gesamte Gesellschaft: „Wenn Projekte nicht mehr fertiggestellt, Wohnungen nicht gebaut werden können und notwendige Renovierungen unterbleiben, dann sind das nicht nur Probleme der Immobilienbranche, sondern der Gesellschaft insgesamt.“ Es brauche eine „mentale Zeitenwende“, um die Ökonomie anzukurbeln.

Den Verband kennt Iris Schöberl durch ihre jahrelange Tätigkeit als Vize-Präsidentin und ihre Arbeit an der Spitze des ZIA-Ausschusses „Handel“. Schöberl bringt breite unternehmerische Kenntnisse ein. Sie ist seit über 35 Jahren in der Branche aktiv, mit allen Gebäudeklassen vertraut. Ihr hauptberufliches Engagement: Geschäftsführerin der CT Real Estate Partners GmbH & Co. KG und Head of Institutional Clients, Mitglied des Executive Committee der Muttergesellschaft Columbia Threadneedle Real Estate Partners LLP mit Hauptsitz in London sowie Mitglied des Investmentkomitees bei Columbia Threadneedle REP für Deutschland und Europa. Schöberl ist zudem Beiratsmitglied der ECE und des Projekts „Stadtlabore für Deutschland“ sowie Mitbegründerin von „Frauen in der Immobilienwirtschaft“.

2023 wurde Schöberl mit dem ULI Leadership Award in der Kategorie „Immobilienwirtschaft“ ausgezeichnet.

Die Personalie beim ZIA steht bei alledem auch im Zeichen großer Kontinuität. „In den zurückliegenden 15 Jahren hat Andreas Mattner den ZIA zur führenden Stimme der Branche gemacht. Er übergibt einen Verband, der top geführt ist“, kommentiert Schöberl den Wechsel. Dr. Andreas Mattner wurde von den Mitgliedern zum Ehrenpräsidenten ernannt. Klares Signal: Man bleibt sich verbunden.

 
Pressemitteilung
Teilen

Kontakt