zia_header_top
Home - ESG - Sustainable Finance - Europa - ZIA-Positionen und Stellungnahmen - Offenlegung von Nachhaltigkeitsaspekten

Offenlegung von Nachhaltigkeitsaspekten

Eine weitere, für Finanzmarktteilnehmer zentrale Maßnahme des Aktionsplans zur Finanzierung nachhaltigen Wachstums sind nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten. Die Voraussetzungen richten sich nach der Offenlegungsverordnung (auch eng. Disclosure Regulation (SFDR), die Teil des Gesetzespakets von Mai 2018 und Ende 2019 in Kraft getreten ist. Ab März 2021 (teilweise abweichend) sind über die Website, in vorvertraglichen Informationen und in Jahresberichten u.a. Angaben zu Nachhaltigkeitsstrategien und zu der Nachhaltigkeitswirkung der angebotenen Finanzprodukte zu machen. Größere Unternehmen, sind außerdem verpflichtet, Informationen über die Prüfung nachteiliger Auswirkungen (Adverse Impacts) ihrer Investitionsentscheidungen zu veröffentlichen. Unternehmen unter 500 Mitarbeitern können diese Effekte freiwillig berichten, müssen aber auf ihrer Website ein entsprechendes Statement hierzu abgeben. Ergänzt wird die Offenlegungsverordnung im Übrigen um Taxonomie-bezogene Offenlegungspflichten, die ab dem Jahr 2022 zur Anwendung kommen werden.

Die Offenlegungsverordnung ist besonders relevant, da sie erstmalig Kategorien von ESG-Finanzprodukten etabliert. Als nachhaltige Finanzprodukte in diesem Sinne gelten:

  • Produkte, die ökologische und/oder soziale Eigenschaften bewerben (Art. 8 SFDR)
  • Produkte, die eine nachhaltige Investition anstreben, d.h. in ein Umweltziel investieren oder eine CO2 Reduktion zum Ziel haben (Art. 9 SFDR)

Die Details der Darstellung und Inhalte der Informationen werden durch Level 2 Texte der europäischen Aufsichtsbehörden geregelt, die bislang nur als Entwurf zur Konsultation veröffentlicht wurden. Die Stellungnahmen des ZIA finden Sie nachfolgend. Kritikwürdig aus Sicht der Immobilienwirtschaft ist hieran insbesondere die mangelnde Berücksichtigung der spezifischen Besonderheiten von Immobilieninvestitionen.

Im Herbst 2020 hat die EU Kommission die Anwendung der Level 2 Texte auf Anfang 2021 verschoben. Bis dahin soll die Umsetzung prinzipienbasiert erfolgen.

Stellungnahmen
ZIA-Stellungnahme zu der ESA Joint Consultation zu Entwürfen Technischer Regulatorischer Standards [PDF | 385 KB]
Download
ZIA-Stellungnahme zu der ESA Consultation zu ESG Produkt Templates [PDF | 5,22 MB]
Download
Teilen

Kontakt

Frederik Voigt

Abteilungsleiter Investitionskapital