zia_header_top
Home - Pressemitteilungen - ZIA will ambitionierte Klimaschutzpläne der Bundesregierung tatkräftig unterstützen

ZIA will ambitionierte Klimaschutzpläne der Bundesregierung tatkräftig unterstützen

Berlin, 11.01.2022 – Der Zentrale Immobilien Ausschuss, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, hat seine Unterstützung bei den heute angekündigten Maßnahmen von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck zugesagt. ZIA-Präsident Dr. Andreas Mattner sagte: „Die Pläne sind hoch ambitioniert und bedeuten einen Kraftakt, den wir nur gemeinsam stemmen werden. Allerdings muss der Marsch gut vorbereit sein.“

Mattner lobte die Abschaffung der EEG-Umlage ebenso wie die von Habeck in Aussicht gestellten Verbesserungen beim Thema Mieterstrom. „Es ist wichtig, dass der Strom, der auf den Dächern erzeugt wird, auch den Mietern im Haus zu Gute kommt. Dieser Ansatz ist richtig und gut. So können Klimaschutz-Maßnahmen sich direkt positiv auf die Bürger auswirken.“

In den nächsten Wochen komme es darauf an, den heute vom Bundeswirtschaftsminister skizzierten Weg hin zu mehr Klimaschutz noch differenzierter zu fassen. „Eine allgemeine Solarpflicht auf den Dächern ist zu pauschal. Wir brauchen eine sinnvolle Einzelbetrachtung, auf welchen Gebäuden eine Solarisierung auch wirklich nützt. Hierzu stehen wir gerne mit unserer Expertise bereit.“ Auch dürfe, so Mattner, nicht wieder der Fehler einer Fokussierung bei der Sanierung auf die Gebäudehülle gemacht werden. „Es geht darum, die Fördermittel dort reinzustecken, wo sie den größten Nutzen entwickeln. Unser Gutachten zeigt, dass eine Sanierung der Außenfassaden mit Dämmung kaum ökologische Effekte zeitigt. Anstatt einer reinen Fokussierung auf die Gebäudehülle sollte das BMWi einen guten Mix aus Einbindung erneuerbarer Energien, effizienter Anlagentechnik, Betriebsoptimierung und zielführenden Gebäudestandards kombinieren“, so Mattner.

„Insgesamt jedoch wollen wir den Minister gerne auf dem Weg zum Erreichen der ambitionierten Klimaschutzziele unterstützen. Es kann nur sinnvoll sein, wenn Politik mit Praktikern der Branche an einem Tisch in der von der neuen Bundesregierung dafür vorgesehenen ‚Innovationspartnerschaft‘ sitzt und die gigantische Aufgabe, von der Robert Habeck spricht, mit allen gemeinsam gelöst wird“, sagte Mattner abschließend.

Kontakt

André Hentz
Downloads
220111_PM_ZIA_Eröffnungsbilanz_Klimaschutz [PDF | 201 KB]
Download