zia_header_top
Home - Pressemitteilungen - ZIA: Keine Zugangsbeschränkungen im Einzelhandel

ZIA: Keine Zugangsbeschränkungen im Einzelhandel

Berlin, 18.11.2021 – Der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, begrüßt das von der „Ampel“ beschlossene Korsett für die Pandemie, zeigt sich zugleich aber besorgt über das weitere Verfahren in der Ministerpräsidentenkonferenz. Wirtschaftsbereiche wie der Handel, die nicht zum Pandemiegeschehen beitragen, dürfen nicht geschlossen oder unter 2G oder 3G eingeschränkt werden.

„Der dadurch verursachte Schaden würde darüber hinaus auch wieder zu hohen Schadensausgleichszahlungen führen“, so ZIA-Präsident Dr. Andreas Mattner. „Die beschlossenen Hospitalisierungsstufen sehen die Zugangsbeschränkungen bis zur Stufe 9 folgerichtig nicht vor, aber auch ab Stufe 9 darf dies nicht eintreten.“

Demgegenüber ruft der ZIA erneut zur Impfung auf und unterstützt mit seinen Unternehmen mit eigenen Impfstellen insbesondere in Shoppingcentern die Impfkampagne.

Kontakt

André Hentz
Downloads
211118_PM_ZIA_Infektionsschutz [PDF | 196 KB]
Download